UCI Rad WM Innsbruck 2018

UCI Rad WM Innsbruck 2018

Manchmal machen wir auch verrückte Sachen. Kurz entschlossen und getrieben auch von der vielversprechenden Wettervorhersage waren wir am Freitag ganz früh auf dem Weg Richtung Kufstein. Dort war der Startort aller Straßenrennen dieser UCI Radsport WM. Am Freitag konnten wir noch gerade angekommen aus Kufstein den Start der U23 verfolgen, die sich ein spannendes Rennen mit einem verdienten Sieg eines jungen Schweizers lieferten. Samstag stand für uns selber die Fahrt auf der Rennstrecke vor dem Damenrennen auf dem Programm, in Innsbruck wollten wir dann dem Finale zusehen und vorher die Spezialrunde der Herren durch die Höll mit ihren 28% maximaler…
weiter lesen
Alpen zum Zweiten

Alpen zum Zweiten

Keine zwei Wochen später durften wir ein weiteres Mal in die Alpen aufbrechen. Man lernt aus seinen Erfahrungen und diesmal starteten wir gleich in Ischgl mit einer Seilbahnfahrt, um uns die ersten 500 Höhenmeter auf Asphalt zu ersparen. Ein kurzer Besuch im Berghotel Bodenalpe, die vergessenen Untensilien der ersten Tour einsammeln, und dann ging es in den folgenden zwei Tagen wieder über Fimberpass, die Uina Schlucht, das Val Mora und den Trela Pass nach Livigno. Von dort über den Bernina und Alp Grüm hinunter auf einem Traumtrail in die Schweiz nach Poschiavo. Als nächstes Ziel rief der Mortirolo, dort hat…
weiter lesen
Alpen zum Ersten

Alpen zum Ersten

Vom 30. Juni bis zum 7. Juli haben wir mit einer Gruppe bestehend aus 14 Teilnehmern und Guides von Dalaas in Österreich über die Schweiz und Italien wieder einmal den Gardasee mit dem Mountainbike besucht - natürlich sind wieder alle Teilnehmer reicher um viele schöne und auch aufregende Erfahrungen im alpinen Hochgebirge. Die Reise führte uns über Ischgl und den Fimberpass in die Schweiz und durch die Val Uina, nicht der erste Fussmarsch in den ersten beiden Tagen durch diese Schlucht auf die Sesvenna Hütte. Von dort ging es am nächsten Morgen wieder durch die Schweiz über das Val Mora…
weiter lesen
Gran Canaria im Januar

Gran Canaria im Januar

Eines muss man über diese Insel schon vorher wissen: Grundlegend ist dort nur Grundlage am Berg möglich. Flache Touren gibt es nicht, knappe 1000 Höhenmeter schafft man nur auf der Küstenstraße von Meloneras nach Puerto de Mogan und zurück. Sonst kann man es mit 2000, 3000, 4000 und mehr Höhenmetern am Tag bekommen. Wer sich einen Gefallen tun will, der leiht entweder auf der Insel bei einem sehr guten Radverleih ein Rad mit passendenen Ritzelpaketen und Kettenblättern oder er verordnet bei Velo Unlimited dem Rennrad eine Frischzellenkur in Form einer passenden Ausstattung für lange und viele und steile Berge. Mit…
weiter lesen